Home

Das DELF-Diplôme in der Tasche

Geschrieben von Melanie Salewski
Kerstin Ihde und Silke Goethe sind stolz auf die Leistungen der Schülerinnen und Schüler, die sich intensiv auf die DELF-Prüfung vorbereitet hatten.

 

Diplôme d'études en langue française: So heißt das Sprachzertifikat für Französisch, das insgesamt 25 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 8 bis 10 der Anne-Frank-Schule jetzt in ihren Händen halten. Stolz nahmen sie ihre "DELF-Zertifikate" während einer kleinen Feierstunde aus den Händen von Schulleiterin Kerstin Ihde und Französischlehrerin Silke Goethe in Empfang. Letztere hatte die Jugendlichen über mehrere Monate intensiv auf die anspruchsvolle Sprachprüfung vorbereitet.

In einer wöchentlich stattfindenden AG arbeiteten die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihr an verschiedenen Themen, um ihre Sprachkompetenzen weiterzuentwickeln. Dabei vertieften die Schülerinnen und Schüler nicht nur ihr Kompetenzen im Bereich der Lexik und Grammatik, sondern erweiterten auch ihr landeskundliches Wissen. Im Frühjahr war die Gruppe nach Kassel gefahren, um dort zunächst die mündlichen Prüfungen abzulegen. Dabei mussten sich die Schülerinnen und Schüler in einer Prüfungssituation den Fragen eines Muttersprachlers stellen. Außerdem berichteten sie über verschiedene Themen aus dem Schulalltag, was allen Teilnehmern mit Bravour gelang. Drei Tage später fand die schriftliche Prüfung direkt an der Anne-Frank-Schule statt. Dabei mussten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Hörverstehens-, Lese-, und Schreibkompetenzen unter Beweis stellen. Auch diesen Prüfungsteil meisterten alle mit Erfolg, so dass sie stolz auf ihre vom Institut français übersandten Zertifikate sein können.