Home

Poetry Slam zu Europa

Geschrieben von Melanie Salewski
Schülersprecherin Isabell präsentiert ihren Poetry Slam über Europa.

Die Schülervertretung und Europa-Koordinatorin Heike Schwanz waren jetzt in Hofgeismar zu einer Schülertagung der Nordhessischen Europaschulen mit dem Thema „Europa wohin?“ eingeladen. Dabei lernten die Teilnehmer in verschiedenen Workshops nicht nur viel über politische Zusammenhänge, sondern auch die Kunst des Poetry Slams kennen. Hier berichtet Matilda Ruhland von ihren Erfahrungen.
#afsesw #zukunftsorientiert #schuelerorientiert #weltoffen #sozial #verlaesslich
http://kurzelinks.de/videoafs

 

 

Als wir um 9.00 Uhr angekommen sind, hatten wir eine Stunde Zeit, um uns das Gelände anzusehen. Unsere Unterkunft war die Evangelische Tagesstätte Hofgeismar. Um 10.00 Uhr gingen wir rüber in unseren Konferenzraum, in dem die Tagung stattfand. Nachdem die Leiter der Tagung sich und das Programm für den Tag vorgestellt hatten, begannen wir mit einem Kennlernspiel, da noch viele weitere Europaschulen aus der Umgebung vertreten waren. Zwischendurch gab es für uns Tee, Kaffee und Gebäckstücke.


Nach der Pause ging es in die Workshops, in die wir uns zuvor eingewählt hatten. Jeder Workshop war auf seine eigene Art sehr gut umgesetzt und kreativ. Wir haben gelernt, was ein Poetryslam ist, lernten die europäsche Identität kennen und erstellten eine Simple Show (Erklärfilm) zur Europawahl. Jedem haben die Workshops sehr gut gefallen, da sie so interessant und vielfältig gestaltet waren. Sehr beeindruckt hat uns alle unsere Schülersprecherin Isabell Kravcenko mit ihrem Poetryslam zum Thema Europa. Das Mittagessen begann um 12.30 Uhr und hat allen sehr gut geschmeckt, genauso wie das Frühstück und Abendbrot. Die Verpflegung war insgesamt echt gut. Um 21.00 Uhr trafen wir uns nach dem Abendessen noch einmal alle und besprachen die Ergebnisse der einzelnen Workshops und im Anschluss gab es viele Angebote, um den Abend schön zu gestalten. Zum Beispiel konnte man Gesellschaftsspiele spielen oder sich einfach zusammensetzen und mit den Schülerinnen und Schüler der anderen Schulen reden.


Der nächste Tag fing für einen Samstag auch wieder früh für uns an. Nach dem Frühstück um 8.00 Uhr ging es um 9.15 Uhr weiter. Auch diesmal gab es kleine Workshops, welche aber von Schülern und Studenten geleitet wurden. Ein Ergebnis der SV war ein Aufruf, unbedingt bei den kommenden Europawahlen wählen zu gehen. Dieses Bild kann man auf unserer Instagramseite „sv.express“ sehen. Außerdem drehten wir einen kurzen Imagefilm. Nach dem Mittag um 12.30 ging es für uns mit dem Zug wieder nach Hause. Die 2 Tage waren für alle sehr gelungen, da es nicht wie gewöhnliche Tagungen irgendwann langweilig wurde, sondern man sich immer bemühte die Stunden für uns Schülerinnen und Schüler so interessant und kreativ wie möglich rüber zu bringen. Es war eine auf uns angepasste Tagung mit sehr viel Innovation und Engagement. Auch Europakoordinatorin Heike Schwanz zeigte sich angesichts der Tagung und des Engagements der SV ganz beeindruckt: "Es war eine bereichernde und wichtige Veranstaltung", sagte sie.