Home

Speed-Dating in der Schule

Geschrieben von Melanie Salewski

 

Ein Date in der Schule? Ja, das ist möglich. Zumindest, wenn es um eine effektive Berufsorientierung geht. Zum ersten Mal hatte Daniela Rosenbaum, Rektorin an der Anne-Frank-Schule, jetzt nämlich in Zusammenarbeit mit der Kreishandwerkerschaft Werra-Meissner zu einem Speed-Dating der Berufe eingeladen. In den Abschlussklassen des Jahrgangs 9 begrüßte sie als besondere Gäste Elektrotechniker Dominik Benning, Metallbauer Horst Rehbein sowie Bäcker Martin Stange.

Für die Schülerinnen und Schüler, auch eine Klasse der Pestalozzischule Eschwege war darunter, stellten sie sowohl ihre Berufe als auch ihre eigenen Betriebe kurz und anschaulich vor. "Auf diese Weise wollen wir unsere Lernenden bei der Suche nach Praktikums- und Ausbildungsplätzen unterstützen", so Daniela Rosenbaum, die an der Anne-Frank-Schule für den Bereich Berufs- und Studienorientierung verantwortlich ist, "die Zusammenarbeit mit der Kreishandwerkerschaft funktioniert toll und wir freuen uns darüber, dass wir die Experten aus der Berufswelt direkt hier bei uns im Klassenzimmer begrüßen können. Ihnen gilt unser herzlicher Dank." Auch die Meister selbst und die Lernenden hatten viel Spaß beim Speed-Dating der besonderen Art. Schon bald werden die nächsten Gäste aus dem Handwerk erwartet, aus den Innungen Friseur, Tischler sowie Maler-und Lackierer. (sal)