Musik am PC

Im Kurs Musik am PC tragen wir der Tatsache Rechnung, dass der Computer aus der musikalischen Umwelt der Schüler nicht mehr wegzudenken ist. Durch entsprechende Software ergeben sich vielfältige Möglichkeiten zur Beschäftigung mit dem musikalischen Material.
Während der musikalische Erfolg auf einem Instrument schwer erarbeitet sein will, stellt er sich am Computer viel leichter, ja spielerisch ein. Der Computer ermöglicht  kompositorische, rezeptive, gestalterische Prozesse, ohne dass zunächst ein klassisches Instrument erlernt werden muss.
Hierzu benutzen wir ein Notationsprogramm, mit dem Schüler Noten schreiben können und dabei gleichzeitig hören, wie die Note klingt (Gehörbildung, Komposition, Melodiebearbeitung, Erfinden von Begleitstimmen, Textieren von Melodien).
Sequenzer ermöglichen eigene Aufnahmen und vielfältige Bearbeitung des musikalischen Materials wie z. B. Produktion von Hörspielprojekten, Klanggeschichten oder Erkennung und Manipulation von musikalischen Formen und Strukturen und geben einen Einblick in heutige, moderne Produktionsprozesse von Musik.

Lernprogramme zur Allgemeinen Musiklehre, zur Instrumentenkunde und zur Musikgeschichte ergänzen das Angebot. Zudem werden mit der Arbeit am Computer allgemeine Fähig- und Fertigkeiten der Bedienung, wie Speichern im Netzwerk, Herstellung von Lernunterlagen und Präsentationen, Bildbearbeitung erlangt und vertieft.