Geschrieben von Heike Schwanz

Bereits im Februar hatten sich Schülerinnen und Schüler der Europaschulen in Nordhessen in Hofgeismar auf einer Schülertagung zum Thema Europa getroffen. Auch die Schülervertretung der Anne-Frank-Schule war dabei und hat gemeinsam mit anderen die Podiumsdiskussion, die jetzt an der Friedrich-List-Schule stattfand, vorbereitet.

Weiterlesen: Aktionstag Hessischer Europaschulen in Kassel
Geschrieben von Melanie Salewski

Zum Welttag des Buches machte die Klasse 5b mit ihrer Deutschlehrerin Katja Müller jetzt eine literarische Entdeckungstour durch die Eschweger Buchhandlung Heinemann. Hier hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, an verschiedenen Stationen zum Roman 'Lenny, Melina und die Sache mit dem Skateboard' zu arbeiten.

Weiterlesen: Literarische Entdeckungstour
Geschrieben von Melanie Salewski

Die Anne-Frank-Schule in Eschwege, eine der ersten Selbständigen Schulen mit großem Schulbudget in Hessen, hat es sich zur Aufgabe gemacht, ihr Qualitätsmanagement weiterzuentwickeln. Dabei setzt die Schulleitung auf entsprechendes Know-How aus der Wirtschaft. So waren jetzt mit Ralf Bruhn und Christian Huck zwei leitende Mitarbeiter des mit der Schule bereits durch eine Kooperation zur Berufsorientierung verbundenen Bischhäuser Unternehmens Gebrüder Bommhardt in Eschwege zu Gast, um ihr betriebliches Managementsystem vorzustellen.

Weiterlesen: Abläufe in der Schule optimieren
Geschrieben von Melanie Salewski

Fahren, Rollen, Gleiten: Auf dem Pausenhof der Anne-Frank-Schule waren die Schülerinnen und Schüler jetzt eine Woche lang auf Longboards, Scootern und Inline-Skates unterwegs.  Der von der AOK Hessen und City Skate als Teil eines Bewegungsprojektes geförderte Wheel-Up-Truck machte auf Initiative der Sportfachschaft nämlich Station am Fliederweg. Ziel ist es, Kinder und Jugendliche zu einer gesunden Freizeitgestaltung zu motivieren.

Auch an der Anne-Frank-Schule ist das ein wichtiger Baustein im Bewegungskonzept, so dass verschiedene Lehrkräfte sich durch Wheel-Up-Referenten Steven gleich entsprechend fortbilden ließen und selbst Workshops belegten. Sowohl die Schülerinnen und Schüler als auch die Lehrkräfte lernten dabei so einige Tricks und verbesserten ihr Fahrkönnen. „Das hat richtig Spaß gemacht“, fanden alle.