Geschrieben von Melanie Salewski

 

 

Die Gedenkstätte des Konzentrationslagers Buchenwald bei Weimar war jetzt Ziel unserer Abschlussklassen der Jahrgänge 9 und 10. Dort setzten sich die Schülerinnen und Schüler vor Ort unterstützt durch ihre Klassenlehrer mit verschiedenen Aspekten des Holocausts und des Nationalsozialismus auseinander.
Die Exkursion, die stets zum Europatag organisiert wird, gehört seit vielen Jahren fest zum Schulprogramm der Anne-Frank-Schule.

Geschrieben von Melanie Salewski

 

Das neu gestaltete Kaufland in Eschwege war jetzt erneut  Ziel für einige unserer Achtklässler.Gemeinsam mit Rektorin Daniela Rosenbaum, die an der Anne-Frank-Schule für die Gestaltung der Berufs- und Studienorientierung zuständig ist, erkundeten die Jugendlichen im Rahmen des Wahlpflichtunterrichtes nicht nur die Verkaufs- sondern auch die Lagerflächen des Supermarktes und erhielten von den Mitarbeitern interessante Einblicke in verschiedene Berufsfelder. Die Schülerinnen und Schüler zeigten sich ob der Betriebserkundung angetan und interessiert und freuten sich darüber, dass die Anne-Frank-Schule durch verschiedene Kooperationen mit Unternehmen ihnen ein solches Angebot überhaupt unterbreiten kann. Neben Kaufland existieren Kooperationsverträge mit Bommhardt-Bau sowie Autohaus Ford König, weitere Partner sollen hinzukommen. 

#afsesw #schuelerorientiert #zukunftsorientiert #sozial #weltoffen

Geschrieben von Melanie Salewski

Unsere Outdoor-AG war wieder unterwegs. Diesmal besuchte Lehrerin Jacqueline Kohlhausen mit den Schülerinnen und Schülern den neu eröffneten Kletterpark am Leuchtberg in Eschwege. Die Jugendlichen hatten viel Freude dabei, sich in den verschiedenen Parcours auszuprobieren und dabei nicht nur Beweglichkeit und Geschick unter Beweis zu stellen, sondern auch die ein oder andere Herausforderung zu meistern. Zuvor hatten sie bereits die Wanderwege der Hessischen Schweiz und die Drachenschlucht bei Eisenach erkundet und dabei Ausdauer und Teamfähigkeit unter Beweis gestellt. Die Gruppe hat noch viele spannende Erlebnisse vor sich, auf die sich alle Mitglieder und auch deren Lehrerin schon sehr freuen.  

Geschrieben von Melanie Salewski

So viel Müll: Das Entsetzen bei unseren Fünftklässlern war groß, als sie heute zum Europa-Aktionstag im Stadtgebiet im Sinne des Klimaschutzes tätig waren und allerlei Abfall und Unrat sammelten. Von blutigen Schlachtabfällen über ausrangierte Matratzen bis hin zu stinkenden Altölkanistern war hier leider alles dabei. "Ich bin ganz schön schockiert", sagte etwa Juna aus der Klasse 5a über die große Menge Müll, die die Jungen und Mädchen in Säcken auf den Schulhof brachten. Dieser wurde vom später von den Mitarbeitern des Baubetriebshofs Eschwege abtransportiert. Dank gilt der Initiative 'Eschwege hilft', die uns Arbeitshandschuhe für den Aktionstag spendierte.