Home

Kleine Geschichten, große Wirkung

Geschrieben von Melanie Salewski

 

„Sechs Wörter- dutzend Geschichten“- so lautet der Titel einer besonderen Schreibwerkstatt, die noch vor den Ferien im Jahrgang 8 an der Anne-Frank-Schule in Eschwege stattfinden konnte. Die Theaterpädagogen Patrizia Schuster und Thomas Hof führten die Schülerinnen und Schüler während des Workshops spielerisch an das Geschichtenerzählen heran.

 

Zunächst erhielten die Lernenden die Aufgabe, zu sechs vorgegeben Wörtern eine Geschichte zu schreiben und diese dann anonymisiert auf eine digitale Pinnwand hochzuladen. „Dabei sind viele gelungene und sehr unterschiedliche Beiträge entstanden“, so Lehrerin Katja Müller über die Produkte der Schülerinnen und Schüler ihres Erweiterungskurses Deutsch, „allein das war schon ein sehr spannender und kreativer Prozess.“ Genauso ging es dann auch weiter: Nun sollten den Geschichten, die mal dramatisch, mal komödiantisch ausfielen, Überschriften zugeordnet und diese anschließend in Bilder umgewandelt werden. „So haben wir die Essenz der verschiedenen Erzählungen jeweils noch deutlicher herausarbeiten können“, beschreibt Schülerin Maja diesen Arbeitsschritt, „das war wirklich ziemlich interessant, weil wir uns so nochmal darüber bewusst geworden sind, wie sehr unsere eigenen Erfahrungen und Gedanken die jeweilige Erzählung prägen.“

 

Überhaupt hatten die Achtklässler viel Freude an der kreativen Schreibwerkstatt und ihren besonderen Anforderungen in Sachen Sprache. Nun sind sie alle noch gespannt auf die Beendigung eines weiteren Arbeitsschrittes: Der besondere Clou ist nämlich, dass die während des Workshops entstandenen Geschichten der Schülerinnen und Schüler nun von professionellen Sprechern eingesprochen und aufgenommen werden.